Das Abschlussballersatz-Fotoshooting

Wenn Cinderella nicht zum Ball darf...

Es wird wohl auch in 2021 Jahr keine Abschlussbälle geben - jedenfalls nicht so, wie gewohnt - also mit großer Party bei denen Familie und Freunde dabei sind und die in tollen Outfits die ganze Nacht durchtanzen...

Ich finde aber schon, dass man den Abschluss der Schulzeit - und Übergang in eine nächste Lebensphase feiern sollte - und warum nicht mit einem erlebnisreichen Fotoshooting an das man sich in Jahren noch gerne erinnern wird - mal ganz zu schweigen davon, dass man mit den Bildern sicherlich noch seine Enkelchen zum Staunen bringen wird (naja - daran wird man mit 16 oder 17 aber wahrscheinlich noch nicht denken.... :D)

 

Jedenfalls, für die Mädels ist so ein Abschlussball-Ersatz-Fotoshooting ein tolles Erlebnis, das ich hier am Beispiel von Jessica einmal zeigen möchte...

Jessica kam zusammen mit ihrer Mama ins Studio, die mir zwischendurch übrigens super assistiert hat - es wäre aber natürlich auch möglich gewesen die Jessi einfach bei mir abzugeben und nach ein paar Stunden wieder abzuholen ;)

 

Wir haben gemeinsam ein paar Kleider aus meinem Studiofundus ausgesucht, die Jessi dann alle anprobiert hat und haben uns letztendlich für ein schwarzes, ein blaues und ein ocker-farbenes Kleid mit silbernen Pailletten entschieden.

Wieder einmal hat sich bestätigt, dass man ein Outfit erst mal anhaben muss, um entscheiden zu können, wie gut es einem letztendlich steht... 

Das blaue Kleid passte hervorragend zu den Augen, dem Hauttyp und den Haaren - es war von Anfang an Jessis Favorit und die Fotos sind durchaus auch schön geworden - letztendlich haben es aber nur wenige der "blauen Bilder" in die engste Auswahl geschafft - manchmal ist das einfach so. 

 

Bei dem "kleinen Schwarzen" fand ich, dass es auf jeden Fall noch ein wenig Wind in den Haaren braucht - der wirkt manchmal echt wie ein Schalter, der die Damen zum Strahlen bringt - ich hab bisher noch keine langhaarige Frau erlebt, die den Effekt der Windmaschine nicht mochte   :D

Aber da ich ja, sozusagen, eine Assistentin da hatte,  hab ich der Mama einen Föhn gegeben um Dynamik ins Haar der Tochter zu bringen.

Ganz besonders mag ich aber auch die stilleren Momente. Die, wenn die erste Aufregung und Anspannung weg ist und ein gewisses Vertrauen zwischen mir und dem Model entstanden ist und man sich ohne viel Worte versteht...   Hier übertrug sich die relaxte Stimmung auch auf einen der Blitze, der manchmal nicht auslösen wollte - aber manchmal schaffen eben sogar eigentlich "verunfallte" Bilder den Favoritenstatus:

Mamas Favorit:

Wer mich kennt, weiß, dass ich Tüll liebe! Es ist so einfach damit ein Outfit zu verändern - zu ergänzen - aufzuwerten - zu kaschieren - andere Stimmungen zu erzeugen.... Einfach Klasse! Wie gut, dass ich ihn in verschiedenen Farben und Längen da habe.

 

 

Bei diesem Bild finde ich Jessicas Ausdruck besonders stark. Ihr Gesicht ist komplett entspannt und Ihre Augen strahlen wie sonst was. Ein Blick, in dem man sich verlieren kann...

Bilder im Gemäldelook

Dann das Highlight. Das Cinderella-Feeling... (Cinderella ist klar, oder? Sozusagen die Disney-Version vom Aschenputtel-Märchen). Zusammengefasst:  Mädchen kommt durch einen Zauber an ein schönes Kleid und geht zum königlichen Ball, wo es von allen bewundert wird und sich der Prinz in sie verliebt ...

Nun ja - dass man bei mir im Fotoatelier einen Prinzen trifft kann ich nun wirklich nicht versprechen - es ist ehrlich gesagt sogar sehr, sehr unwahrscheinlich, dass das dort passiert...    

Aber ist es nicht sogar besser wenn man sich soo gut fühlt, dass man sich in sich selbst verliebt? 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0